23. Juni 2022: Tag der Daseinsvorsorge

Um die tagtägliche Arbeit der Daseinsvorsorge, welche oft im verborgen liegt, zu würdigen haben sich gleich vier unterschiedliche Firmen welche in dieser wichtigen Aufgabe unterwegs sind zusammen getan. Die Firmen einigten sich auf das Wasserwerk Haldensleben um zu zeigen welche wichtigen Aufgaben sie für die Bürger leisten. Aus dem Bereich der Abwasserentsorgung/ -Ableitung waren die Abwasserverband Haldensleben „ Untere Ohre“ dabei.  Als Vertreter von Unternehmen welche sich sowohl der Abwasserentsorgung/ – Ableitung und der öffentlichen Trinkwasserversorgung widmen waren der Trink-/ Abwasserverband Börde und die Heidewasser GmbH dabei. Das Teilnehmerfeld komplettierte der Regionalversorger Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH (TWM), der sich mit der Wassergewinnung, Aufbereitung und Bereitstellung von Trinkwasser seit 1994 beschäftigt- und auch Betreiber des Wasserwerk Haldensleben ist. Der Einladung der vier Partner waren neben  Schülern der Grundschule Gebrüder Alstein und der Grundschule Otto Boxe auch einige interessierte Bürger aus Haldensleben und Umgebung gefolgt. Den ca. 100 Schülern wurde bei der Begrüßung gleich eine wichtige Aufgabe des Regionalversorgers TWM vor Augen geführt, nämlich der Trinkwasserschutz. In Gruppen mussten sie die Nähe des Wasserwerkes nach Müll, wassergefährdenden Stoffen  oder Dingen welche einfach nicht in Wasserschutzgebiet gehören absuchen. Zur großen Überraschung der Kinder wurden sie mehr fündig als erwartet. Ölkanister, Medikamentenflaschen, Plastemüll und zahlreiche Zigarettenkippen sammelten sie ein und zeigten den Teilnehmern der Veranstaltung. Anschließend erhielten sie von Mitarbeitern der TWM eine kurze Führung durch das Wasserwerk Haldensleben. Sie kamen bei ihrem Rundgang auch an der Trinkwasserbar vorbei. Dort konnten sie ihre Trinkflaschen auffüllen, was bei Temperaturen von über 30 Grad dankend angenommen wurde.

Anschließen besuchten die sehr interessierten Kinder die Stände der teilnehmenden Partner. Highlight war das Kanalfernsehen des Abwasserverbandes Untere Ohre Haldensleben. Aber auch die von den Kollegen des TAV Börde dargestellte und erklärte Leck- Ortung traf auf Interesse. Sie erklärten den Kindern auch, was nicht in die Toiletten gehört. Am Infostand der Heidewasser gab es neben umfangreichen Informationen, Erfrischungsgetränke und nützliche Give-aways. Nachdem die Kinder etwas ermüdet waren, war der bereitgestellte  frisch gebackene Kuchen aus Haldensleben eine willkommene Stärkung.

Dann wurde ein schattiges Plätzchen gesucht um auf die im Gelände verstreuten Mitschüler zu warten. Dort kam das von der TWM aufgestellte Exemplar einer Unterwassermotorpumpe zu Ehren, die Kinder ließen sich die Pumpe erklären.

Kurz vor dem Abmarsch aus dem Wasserwerk Haldensleben bekam jeder Teilnehmer einen Gym-back (Rucksack) als Erinnerungsgeschenk überreicht. Die Aufschrift „ Save the Water“ soll sie daran erinnern an den Wasserschutz zu denken und als einen wichtigen Teil der Daseinsvorsorge einzuordnen.

Die Organisatoren zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung, 2024 ist eine Neuauflage geplant.