Tag der Daseinsvorsorge 2019

 

Am 23. Juni findet der dritte Tag der Daseinsvorsorge statt. Angeregt durch diese Idee des Verbandes Kommunaler Unternehmen e.V. – VKU hat sich die TWM entschlossen ebenfalls auf diesen Tag hinzuweisen. Im mittleren Sachsen-Anhalt erfüllt die Trinkwasserversorgung Magdeburg Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge im Bereich der Versorgung seiner Kunden mit Trinkwasser. Die TWM trägt dabei besondere Beantwortung in der Bewirtschaftung der ihr anvertrauten Grundwasserressourcen zur Bereitstellung von hochwertigem Trinkwasser in der Region zwischen Colbitz-Letzlinger Heide, Westfläming und Harz.

Ressourcenbewirtschaftung ist so zu gestalten, dass gegenwärtige Bedürfnisse gedeckt werden, ohne die Fähigkeiten künftiger Generationen zur Deckung ihrer Bedürfnisse einzuschränken.

Ein nachhaltiges Ressourcenmanagement heißt, das unter Beachtung des gesellschaftlichen Wandels und den Auswirkungen klimatischer Veränderungen die Anforderungen, an die öffentliche Trinkwasserversorgung gestellt werden, jederzeit erfüllt werden können.

Erst wenn zukünftige Generationen auch eine funktionierende und bezahlbare Trinkwasserversorgung aus den heute genutzten Ressourcen haben, wurde eine gute Daseinsvorsorge gestaltet.

Der Tag bietet Gelegenheit auf den Hinweis: Daseinsvorsorge funktioniert an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr und das oft unbemerkt und im Hintergrund.

Knapp eine Woche nach dem 23. Tag der offenen Tür im größten Grundwasserwerk des Landes Sachsen-Anhalt, nutzt die TWM eine Veranstaltung in Kunrau um auf den Tag der Daseinsvorsorge 2019 hinzuweisen.

Beim Drömlingsfest kann man Infostand der TWM zur Daseinsvorsorge ins Gespräch kommen. Ein Schwerpunkt könnte die Nutzung der Ohre für die Grundwasseranreicherung des Wasserwerk Colbitz sein.