22. März 2019 Weltwassertag

Was versucht man „Neues“ zu erklären, in einem Land in dem sowohl die Wasserversorgung  und die Abwasserbehandlung/ Ableitung  gut funktionieren? Diese Frage stellte sich die Vertreter des Regionalversorgers TWM  vor dem Besuch von 120 Schülern im Wasserwerk Lindau am 22.3. 2019. Die Schüler kamen aus Walternienburg, Loburg, Lindau und Zerbst.

Viel Arbeit vor „Wasser aus Wand“

Den Heranwachsenden wurde einleitend erklärt wieviel tägliche Arbeit hinter einer funktionieren Wasserversorgung steht. Das hatten die meisten Schüler offensichtlich wohl nicht einmal erahnt. Ein Rundgang durch das Wasserwerk und weitere Zusatzinformationen sorgten für erstaunte Mienen, was in diesem Bereich Tag für Tag alles für eine funktionierende Daseinsvorsorge getan wird.

Es ist nicht überall so gut wie hier

Dann wurde den aufmerksamen Schülern die Tatsachen erklärt dass es viele Regionen auf der Welt gibt, wo das leider überhaupt nicht so ist. Unter dieser Tatsache leiden weltweit vor allem Kinder. Für nachdenkliche Gesichter sorgte eine Info der UNO am Weltwassertag, welche vom MDR Rundfunk gesendet wurde. Diese besagt, dass die Bedrohung von Kindern durch fehlende Wasserversorgung und unzureichende hygienische Verhältnisse drei Mal größer sei, als die Bedrohung durch Kriege und Vertreibung. Die UNO rief dazu auf, die Zerstörung von Wasserwerken, Rohrleitungen, Behältern und Brunnen unbedingt zu unterlassen…..

Mein Beitrag für die Zukunft

Nach dieser Information diskutierte man mit den Besuchern wie enorm wichtig es für zukünftige Generationen ist das hohe Ver- und- Entsorgungsniveau in Deutschland zu sichern. Die Schüler wurden Anregungen für eine Mithilfe mit nach Hause gegeben. Dazu gehörten u. a. : Keine Medikamente in die Toilette. Kein Müll in Trinkwasserschutzgebiete. Vermeidung von Plastikmüll und Nutzung von Trinkwasser als gesunden Durstlöscher.

Gelungene Veranstaltung

Am Ende hatten alle einen tollen Weltwassertag im Wasserwerk Lindau: Schüler, Lehrer und die TWM Vertreter. Als Dankeschön, gab es sogar ein Poster für die Gastgeber. Dieses hatten Schüler der Grundschule aus Lindau gebastelt.

Eine Idee, wie man den Weltwassertag auch um- und in Szene setzen kann, findet sich in diesem (immer noch aktuellen) Video: